Managed Kubernetes Teil II: Lösungen in Azure

Managed Kubernetes Teil II: Lösungen in Azure

Kubernetes hat sich zu einer beliebten Wahl für die Bereitstellung und Verwaltung von containerisierten Anwendungen entwickelt. Die Verwaltung von Kubernetes-Clustern kann jedoch komplex und zeitaufwändig sein. Hier kommen Managed Kubernetes-Lösungen ins Spiel, die wir in diesem Artikel im Zusammenhang mit Azure genauer betrachten werden.

Was sind Managed Kubernetes-Lösungen? 

Bei Managed Kubernetes-Lösungen handelt es sich um vollständig verwaltete Kubernetes-Dienste, bei denen Unternehmen die zugrunde liegende Infrastruktur nicht mehr selbst verwalten müssen. Die Dienste bieten eine verwaltete Kubernetes-Kontrollebene, automatische Upgrades und die Skalierung von Worker-Nodes. So können sich Unternehmen auf ihre Anwendungen konzentrieren, anstatt ihre Infrastruktur verwalten zu müssen.

1. Azure Kubernetes Service (AKS): 

Azure Kubernetes Service (AKS) ist ein vollständig verwalteter Kubernetes-Dienst, der von Microsoft Azure angeboten wird. AKS automatisiert die Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Kubernetes-Clustern. Der Dienst kann mit Azure DevOps, Azure Monitor und weiteren Azure-Diensten integriert werden, um eine nahtlose Bereitstellung und Verwaltung von containerisierten Anwendungen zu ermöglichen.

Funktionen von AKS: 

AKS bietet folgende Funktionen:

  • Automatisierte Cluster-Upgrades
  • Skalierung von Worker-Nodes
  • Integration mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Sichere Kommunikation zwischen Pods durch Netzwerkrichtlinien
  • Integration mit Azure Active Directory für RBAC
  • Integration mit Azure Key Vault für Secret-Management

2. Azure Red Hat OpenShift: 

Azure Red Hat OpenShift ist eine vollständig verwaltete Container-Plattform, die eine Kubernetes-basierte Orchestrierung für die Bereitstellung und Verwaltung von containerisierten Anwendungen bietet. Es handelt sich hierbei um eine Kooperation zwischen Microsoft und Red Hat, die die Leistungsfähigkeit von Kubernetes mit den unternehmenstauglichen Funktionen von Red Hat OpenShift kombiniert.

Funktionen von Azure Red Hat OpenShift: 

Azure Red Hat OpenShift bietet folgende Funktionen:

  • Automatisierte Cluster-Upgrades
  • Skalierung von Worker-Nodes
  • Integration mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Sichere Kommunikation zwischen Pods durch Netzwerkrichtlinien
  • Integration mit Azure Active Directory für RBAC
  • Integration mit Azure Key Vault für Secret-Management
  • Unternehmenstaugliche Funktionen wie Build-Automatisierung, Compliance und Sicherheit

3. Azure Arc: 

Azure Arc ist eine Verwaltungsplattform, mit der Unternehmen Kubernetes-Cluster verwalten können, die lokal, in anderen Clouds und in Azure laufen. Sie bietet ein einheitliches Verwaltungserlebnis für Kubernetes-Cluster in unterschiedlichen Umgebungen.

Funktionen von Azure Arc: 

Azure Arc bietet folgende Funktionen:

  • Einheitliche Verwaltung von Kubernetes-Clustern über mehrere Umgebungen hinweg
  • Durchsetzung von Richtlinien und Compliance in verschiedenen Umgebungen
  • Automatisierte Cluster-Upgrades und Skalierung von Worker-Nodes
  • Integration mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Sichere Kommunikation zwischen Pods durch Netzwerkrichtlinien
  • Integration mit Azure Active Directory für RBAC
  • Integration mit Azure Key Vault für Geheimnisverwaltung

4. Azure Container Instances (ACI):

Azure Container Instances (ACI) ist ein von Azure angebotener serverloser Containerdienst, mit dem containerisierte Anwendungen bereitgestellt werden können, ohne dass virtuelle Maschinen oder Kubernetes-Cluster verwaltet werden müssen. ACI ist ideal für kurzlebige oder volatile Workloads, die eine schnelle Bereitstellung und Skalierung erfordern.

Funktionen von ACI:

ACI bietet folgende Funktionen:

  • Schnelle Bereitstellung und Skalierung von containerisierten Anwendungen
  • Vollständig verwalteter und serverloser Containerdienst
  • Ausführung von Containern unter Linux und Windows
  • Integriert mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Bezahlung nur für Container in Betrieb

5. Azure Service Fabric:

Azure Service Fabric ist eine Plattform für dezentrale Systeme, die die Entwicklung und Bereitstellung von Microservices-basierten Anwendungen ermöglicht. Service Fabric bietet integrierte Unterstützung für die Containerisierung, einschließlich Docker-Container und Kubernetes-Cluster.

Funktionen von Service Fabric:

Service Fabric bietet folgende Funktionen:

  • Integrierte Unterstützung für Containerisierung, einschließlich Docker-Container und Kubernetes-Cluster
  • Unterstützung von Microservices-basierten Anwendungen
  • Integriert mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Automatische Skalierung der Dienste nach Bedarf
  • Automatisierte Bereitstellung und Verwaltung containerisierter Anwendungen

6. Azure Batch AI:

Azure Batch AI ist ein vollständig verwalteter Dienst, der die Schulung und Bereitstellung von Machine-Learning-Modellen in großem Umfang ermöglicht. Batch AI unterstützt die Verwendung von Docker-Containern zur Ausführung von Machine-Learning-Workloads.

Funktionen von Batch AI:

Batch AI bietet folgende Funktionen:

  • Vollständig verwalteter Service für die Schulung und Bereitstellung von Machine-Learning-Modellen in großem Umfang
  • Unterstützt die Verwendung von Docker-Containern für die Ausführung von Machine-Learning-Workloads
  • Integriert mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Automatische Skalierung von Rechenressourcen nach Bedarf
  • Bezahlung nur für genutzte Rechenressourcen

7. Azure Stack:

Azure Stack ist eine hybride Cloud-Plattform, die eine lokale Ausführung von Azure-Diensten ermöglicht. Azure Stack bietet eine einheitliche Plattform für den Betrieb containerisierter Anwendungen lokal oder in der Cloud.

Funktionen von Azure Stack:

Azure Stack bietet folgende Funktionen:

  • Hybride Cloud-Plattform, die eine lokale Ausführung von Azure-Diensten ermöglicht
  • Einheitliche Plattform für den Betrieb containerisierter Anwendungen lokal oder in der Cloud
  • Integriert mit Azure DevOps und Azure Monitor
  • Automatische Skalierung von Rechenressourcen nach Bedarf
  • Unterstützt den Einsatz von Kubernetes-Clustern zur Container-Orchestrierung

Kubernetes-Versionen:

Managed Kubernetes-Lösungen in Azure unterstützen verschiedene Versionen von Kubernetes. AKS unterstützt beispielsweise mehrere Kubernetes-Versionen, einschließlich der neuesten stabilen Version und Preview-Versionen. Azure Red Hat OpenShift unterstützt die neueste stabile Version von OpenShift Container Platform, die eine spezifische Version von Kubernetes enthält. Die Wahl der richtigen Managed Kubernetes-Lösung, die die gewünschte Kubernetes-Version für die verwendete Anwendung unterstützt, ist essentiell wichtig. Verschiedene Versionen von Kubernetes können unterschiedliche Funktionen, Bugfixes und Sicherheitsupdates haben, daher ist es essentiell, die den Anforderungen entsprechend richtige Version auszuwählen.

Integration mit anderen Azure-Diensten:

Azure bietet die Integration mit verschiedenen anderen Diensten, die in Verbindung mit verwalteten Kubernetes-Lösungen verwendet werden können. Azure DevOps bietet beispielsweise eine Reihe von Tools für Continuous Integration & Deployment (CI/CD), mit denen containerisierte Anwendungen auf Kubernetes erstellt, getestet und bereitgestellt werden können. Außerdem bietet Azure Monitor Überwachungs- und Protokollierungsfunktionen, um den Zustand und die Performance von Kubernetes-Clustern zu überwachen. Die Integration von verwalteten Kubernetes-Lösungen mit anderen Azure-Diensten kann die Arbeitsabläufe bei der Anwendungsentwicklung und -bereitstellung rationalisieren und die Gesamteffizienz verbessern.

Kostenüberlegungen:

Managed Kubernetes-Lösungen in Azure werden auf einer Pay-as-you-go-Basis angeboten, bei der nur die genutzten Ressourcen gezahlt werden müssen. Bei der Auswahl der richtigen Lösung für die eigene Anwendung ist es jedoch wichtig, die Kosten der einzelnen Lösungen zu berücksichtigen. ACI ist zum Beispiel ideal für kurzlebige oder gebündelte Workloads, die Kosten pro Container können jedoch höher sein als beim Betrieb von Containern auf einem Kubernetes-Cluster. Daher ist es wichtig, die Kosten jeder Lösung auf Basis der Anwendungsanforderungen und Nutzungsmuster zu bewerten.

Sicherheitserwägungen:

Kubernetes-Cluster erfordern eine angemessene Sicherheitskonfiguration, um die darauf laufenden Anwendungen zu schützen. Azure bietet verschiedene Sicherheitsfunktionen, die zur Sicherung von Kubernetes-Clustern verwendet werden können, darunter Azure Active Directory für die Identitätsverwaltung und Azure Security Center für die Erkennung und Abwehr von Bedrohungen. Bei der Auswahl einer verwalteten Kubernetes-Lösung ist es wichtig, die Sicherheit zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass die Lösung die notwendigen Sicherheitsfunktionen zum Schutz der Anwendungen bietet. Darüber hinaus ist es wichtig, bei der Bereitstellung von Anwendungen auf Kubernetes-Clustern bewährte Sicherheitsverfahren zu befolgen und geeignete Sicherheitskonfigurationen zu implementieren.

Support und Dokumentation:

Jede von Azure angebotene Kubernetes-Lösung hat ihre eigene Dokumentation und ihre eigenen Supportkanäle. Es ist wichtig, die Dokumentation und die Supportoptionen für jede Lösung zu prüfen, um sicherzustellen, dass sie den eigenen Anforderungen entspricht. Darüber hinaus bietet Azure verschiedene Ressourcen wie die Azure Kubernetes Service (AKS) Dokumentation, den Azure Kubernetes Service (AKS) Blog und das Azure Kubernetes Service (AKS) GitHub-Repository, das genutzt werden kann, um mehr über Kubernetes in Azure zu erfahren. Es ist essentiell, diese Ressourcen zu nutzen, um mehr über Best Practices, Fehlerbehebung und neue Funktionen und Möglichkeiten von Managed Kubernetes-Lösungen auf Azure zu erfahren.

Fazit

Zusammenfassend bieten Managed Kubernetes-Lösungen in Azure eine flexible, skalierbare und sichere Möglichkeit, containerisierte Anwendungen in der Cloud bereitzustellen und zu verwalten. Azure bietet mehrere Managed Kubernetes-Lösungen wie AKS, Azure Red Hat OpenShift und Azure Container Instances an, die jeweils über einzigartige Funktionen und Möglichkeiten verfügen, die für unterschiedliche Anwendungsanforderungen genutzt werden können. Bei der Auswahl einer Managed Kubernetes-Lösung in Azure ist es wichtig, Faktoren wie Kubernetes-Versionen, Integration mit anderen Azure-Diensten, Kosten, Sicherheit sowie Support und Dokumentation zu berücksichtigen.

Wir bei Skillbyte bieten Expertise und Support für Unternehmen, die Managed Kubernetes-Lösungen in Azure einsetzen möchten. Unser erfahrenes Team aus Cloud-Architekten und -Technikern hilft bei der Auswahl der richtigen Lösung für die jeweilige Anwendung, beim Aufbau und Management von Kubernetes-Clustern, bei der Optimierung von Performance und Kosten sowie bei der Implementierung von Best Practices für die Sicherheit. Kontaktiere uns noch heute, um mehr darüber zu erfahren, wie wir dir helfen können, die Vorteile von Managed Kubernetes-Lösungen in Azure zu nutzen und deinen Weg in die Cloud zu beschleunigen.

Teilen:

Relevante Artikel

Advanced AI applications for the insurance domain

Advanced AI applications for the insurance domain

Has an automobile accident ever happened to you? You are probably aware of the difficulties associated with filing an auto insurance claim if you have

Framework für die Einführung von Generative AI

Framework für die Einführung von Generative AI

Der Leitfaden zur Einführung von Generative AI in Ihrem Unternehmen: Ein systematisches Framework In der Ära der digitalen Transformation ist Generative AI nicht mehr nur

Wie können Large Language Modelle wie GPT-4 Geschäftsprozesse optimieren?

Wie können Large Language Modelle wie GPT-4 Geschäftsprozesse optimieren?

Wussten Sie, dass KI-Modelle wie GPT-4, Gemini, LLama2, Mistral & Co. dabei helfen können, die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens zu steigern? Diese großen Sprachmodelle sind revolutionäre